Wie viele Kalorien verbrennt Skifahren?

Für die meisten Menschen verbrennt Skifahren zwischen 300 und 600 Kalorien pro Stunde Aktivität. Sessellift fahren und sich zum Mittagessen hinsetzen zählen nicht.

In Wirklichkeit sind die Dinge jedoch etwas komplizierter.

Beginnen wir mit einigen Versprechungen. Skifahren verbrennt definitiv mehr Kalorien als nicht Ski zu fahren! Soviel können wir sicher sagen, aber genau wie viele Kalorien Sie beim Skifahren verbrauchen, ist etwas komplexer.

Es sind einige wichtige Variablen zu berücksichtigen, wie wer Sie sind und welche Art von Skifahren Sie machen.  

Wenn Sie älter sind, werden Sie wahrscheinlich nicht so viele Kalorien verbrennen wie jemand, der nur halb so alt ist wie Sie, sich aber auf ähnliche Weise anstrengt wie Sie. Wenn wir älter werden, verlangsamt sich unser Stoffwechsel und wir neigen dazu, uns nicht so viel zu bewegen, wie wenn wir jünger sind. Niemand will fallen, aber wenn wir älter werden, neigen wir dazu, es ein bisschen leichter zu nehmen und uns ein bisschen weniger zu drängen.

Wenn Sie also feststellen, dass Ihre Taille ein wenig breiter wird, Sie aber dennoch die langen abendlichen Fondues und kalorienreichen Mittagessen genießen möchten, ist es möglicherweise an der Zeit, mehr die roten Pisten als die blauen zu nehmen und die Buckelpisten nicht zu meiden! 

 

Welche Art des Skifahrens verbrennt die meisten Kalorien?

Woman in blue cross-country skiing in front of mountains and low clouds

Es mag Sie nicht überraschen, herauszufinden, dass Langlaufen die meisten Kalorien verbrennt. Spitzen-Langläufer können mehr als 1.300 Kalorien pro Stunde verbrennen und selbst „durchschnittliche“ Langläufer werden ungefähr 600 Kalorien pro Stunde los.

 

Wie viele Kalorien verbrennt Skifahren?

Fortgeschrittene Skifahrer können damit rechnen, zwischen 300 und 600 Kalorien pro Stunde zu verbrennen, wenn sie rote und blaue Pisten nehmen. Dies hängt jedoch von einigen Faktoren ab, wie intensiv Sie Ski fahren und wie viel Gewicht Sie haben. Wenn Sie weniger wiegen, müssen Ihre Muskeln nicht so viel Kraft aufwenden, um aufrecht zu bleiben.

Im Mittelwert verbrennen Männer (die tendenziell schwerer sind) beim Skifahren etwa 500 Kalorien pro Stunde, während Frauen (die im Durchschnitt leichter sind als Männer) circa 400 Kalorien pro Stunde verbrennen.

Für diejenigen, die es etwas langsamer angehen, sanfte Kurven auf blauen Pisten und lange Lifte nach oben nehmen, verbrennen wahrscheinlich jede Stunde etwa 200 bis 400 Kalorien. Aber auch das hängt von vielen Dingen ab, wie dem Wetter und wie Sie angezogen sind. Zittern verbrennt tatsächlich mehr Kalorien als schön warm zu bleiben, aber wir empfehlen trotzdem nicht, eine Schicht dafür wegzulassen!

Aber hey, der wahre Grund, warum Sie hier sind, ist, dass Sie wissen wollen, ob Sie alles essen können, was Sie im Urlaub zu sich nehmen wollen und Sie sich dabei nicht schlecht fühlen möchten, richtig?

Family with children enjoying apres ski lunch with traditional Swiss raclette and cheese fondue in restaurant on top of snow covered mountain on winter or Christmas vacation. Parents and kids skiing.

 

Kalorien zählen im Skiurlaub?

Die einfache Antwort ist nicht wirklich, die Kalorien bleiben in den Bergen, wenn Sie nach Hause gehen. Im Allgemeinen verbrennt ein Erwachsener in seiner „normalen Routine“ durchschnittlich 1.500 bis 2.500 Kalorien pro Tag.

Wenn Sie vier Stunden mäßiges Skifahren oder Snowboarden hinzufügen, erhöht sich Ihr Kalorienverbrauch für den Tag massiv.

Angesichts der Tatsache, dass ein Fondue (mit einem halben Baguette) ungefähr 680 Kalorien enthält, können Sie es durchaus genießen, ohne sich schuldig zu fühlen (beschuldigen Sie uns jedoch nicht für Ihre verrückten Käseträume …).

A close up of a piece of bread dripping with cheese fondue

Was sind überhaupt Kalorien?

Wir hören die ganze Zeit davon, aber was sind Kalorien? Technisch gesehen ist eine Kalorie die Wärmemenge, die benötigt wird, um die Temperatur von einem Gramm Wasser um ein Grad Celsius zu erhöhen, aber wenn wir über Lebensmittel sprechen, beziehen wir uns tatsächlich auf Kilokalorien, die Wärmemenge, die gebraucht wird, um die Temperatur von einem Kilogramm Wasser um ein Grad zu erhöhen. Diese Kilokalorien (kcal auf Nährwertkennzeichnungen) sind normalerweise das, worauf sich die Leute beziehen, wenn sie über Kalorien reden und darüber haben wir in diesem Artikel bereits gesprochen.

Abgesehen vom technischen Hokuspokus sind Kalorien eine Möglichkeit, die in Lebensmitteln enthaltene Energiemenge zu bewerten. Die Energie, die unser Körper speichert und als Kraftstoff „verbrennt“, ähnlich wie ein Auto Benzin verwendet.

 

Was ist ein Kilojoule?

Zusätzlich zu kcal sehen Sie auf vielen Lebensmittelverpackungen auch KJ oder Kilojoule (Tausende der kleinen Bengel). Und beide sind dasselbe – irgendwie. Sie können sich diese als Zentimeter vorstellen und Kalorien in Kilojoule umwandeln, indem Sie sie mit 4,2 multiplizieren. Ein kcal entspricht 4,2 seiner metrischen Cousine Kilojoule.

 

Wie viele zusätzliche Kalorien kann ich im Urlaub essen, ohne an Gewicht zuzunehmen?

Wenn wir also auf diese Frage zurückkommen, wie viele zusätzliche Kalorien Sie im Urlaub essen können, ist die Antwort ziemlich viele, aber wir müssen ein bisschen rechnen, um genau herauszufinden, wie viele.

Angenommen, Sie verbrennen üblicherweise 2.400 Kalorien pro Tag. Das bedeutet, dass Sie durchschnittlich 100 Kalorien pro Stunde verbrennen. Wenn Sie also gute vier Stunden Skifahren und eine Verbrennungsrate von 500 Kalorien pro Stunde haben, werden Sie zusätzliche 2.000 Kalorien pro Tag verbrennen, oder? Falsch.

Sie sehen, die Kalorienverbrennungsrate, die wir oben angegeben haben, umfasst die Kalorien, die Sie bereits verbrennen würden, in diesem Fall 100 Kalorien pro Stunde. Wenn beim Skifahren also 100 Kalorien pro Stunde bis zu 500 Kalorien pro Stunde erreicht werden, haben Sie eine Zulage von 400 Kalorien pro Stunde erhalten. In unserem Beispiel wären das zusätzliche 1.600 Kalorien pro Tag, welche Sie mit heißer Schokolade, Apres-Ski-Kuchen, Fondues und vielleicht ein oder zwei Gläser Rose in der Sonne füllen sollten.

Aber wie bei vielen Dingen im Leben ist Mäßigung der Schlüssel. Während Kalorien Kalorien sind, enthalten einige Lebensmittel viel mehr als andere. Wir können Nahrungsmittel in drei Grundgruppen aufteilen: Kohlenhydrate, Fette und Proteine.

An infographic displaying how much room different calorie-dense foods take up in your stomach

Alle spielen ihre Rolle, aber der Großteil Ihrer „Energie“ stammt aus Kohlenhydraten. Protein hilft bei der Reparatur von Muskeln und bei der Erholung nach dem Sport (einschließlich müder Beine nach einem langen Skitag). Fette können dem Körper hilfreich sein, Vitamine aus unseren Lebensmitteln aufzunehmen und sind ein notwendiger Bestandteil unserer Ernährung, aber zu viel von allem ist eine schlechte Sache.

Somit kann man also unterm Strich sagen, dass Sie im Skiurlaub kein Sixpack bekommen und ein Stück Kuchen zerstört es auch nicht.

Wenn Sie eine durchschnittliche Essroutine und einen normalen Lebensstil haben und nicht täglich an Gewicht zunehmen oder abnehmen und dann Ihre normalen Essgewohnheiten beibehalten, aber mehrere Stunden Skifahren mit in den Zeitplan aufnehmen, wird es sich letztlich negativ auf Ihre Kalorienwerte auswirken. Dies wird auch als Kaloriendefizit bezeichnet (was ja positiv ist).

Sie haben das vielleicht schon einmal gehört, wenn es um Gewichtsverlust geht, und im Grunde ist es die universelle Regel, Gewicht zu verlieren. Wenn Sie Ihre frische Energie aus der Nahrung verbrennen, nutzt Ihr Körper die gespeicherten Reserven, um zu funktionieren und beginnt stattdessen, Fett zu verbrauchen, was zu einem Gewichtsverlust führt. Denn im Gegensatz zu einem Auto werden Kalorien, die wir nicht verbrennen, gespeichert… als Fett.

Es ist nicht so, dass Fette von Natur aus schlecht für die Gewichtszunahme sind (sie sind schlimmer für Cholesterin und Blutdruck), sondern, dass fettreiche Lebensmittel viel mehr Kalorien pro Gramm haben als Gemüse oder mageres Fleisch, also können Sie davon bei der gleichen Kalorienaufnahme nicht so viel essen.

 

Lassen Sie uns also noch einmal zusammenfassen und abschließen, ja?

Gemächliches Skifahren verbrennt mehr Kalorien als gar nichts zu tun.

Wenn Sie Ihren Kalorienverbrauch erhöhen möchten, machen Sie hübsche Kurven, fahren sie ein paar Buckelpisten, finden Sie etwas Pulverschnee und trainieren Sie im Allgemeinen mehr!

Wenn Sie wirklich Hardcore sein wollen, dann gehen Sie Skitouren oder Langlaufen. Dies wird in einigen Fällen bis zu 1.000 Kalorien pro Stunde verbrennen!

Wenn Sie sich dann für ein Dessert entscheiden, sollten Sie es abwiegen. Nicht wörtlich, wohlgemerkt. Denken Sie an Ihre normale Routine und darüber nach, was Sie getan haben, was Sie morgen tun und treffen Sie dann die Entscheidung.

Am Ende des Tages sind Sie im Urlaub und es ist großartig, sich zu amüsieren. Aber nun wissen Sie, dass Sie nicht essen können, was Sie wollen, nur weil Sie Ski fahren und dabei nicht trotzdem dünn werden!

Aber wenn Sie den ganzen Tag draußen sind, zurückkehren und zum Abendessen gehen, sehen Sie sich die Desserttheke an,… machen Sie das Beste daraus.

Die meisten Kalorien bleiben in den Bergen und selbst wenn Sie am Ende ein paar mit nach Hause nehmen, was ist der Schaden? Es ist Ihr Urlaub und Sie verdienen es, ihn zu genießen.

 

enjoying apres ski on sunny day high in Dolomite mountains