Wir kennen das: Sie sind begeisterter Skifahrer und bereits im Sommer packt Sie schon wieder das Schneefieber. Doch im kommenden Winter zählt Ihre Familie ein Mitglied mehr. Schnell kommt die Frage auf, wann Ihr Kind Skifahren lernen kann. 

So mancher unter Ihnen wünschte sicherlich, bereits in jungen Jahren Skifahren gelernt zu haben. Die Zwerge machen sich keine Gedanken darüber hinzufallen, denn weit plumpsen sie eh nicht. Wie im Handumdrehen düsen sie die Pisten hinunter als gäbe es kein Morgen. Beneidenswert. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt für Ihr Kind, um Skifahren zu lernen?

Das erste Mal auf Skiern: ab drei Jahre

Skischulen in Europa nehmen Kinder meist ab einem Alter von etwa drei oder vier Jahren auf. Erst dann verfügen die Minis über die motorischen Fähigkeiten, die sie benötigen, um die Balance auf den Skiern halten zu können. Ein wenig Kraft ist zudem auch notwendig, um erfolgreich die ersten Kurven drehen zu können. 

Wichtig ist, dass die Kleinen trocken sind, sprich, keine Windeln mehr benötigen. Der Skilehrer wird es Ihnen danken und Sie müssen nicht fünfmal am Tag die Skikleidung wechseln. Was Sie am besten für die Kids im Skiurlaub einpacken, lesen Sie hier

Kinder sollten nicht zu früh Skifahren lernen, da es für sie frustrierend sein kann, wenn es einfach noch nicht klappen mag. Damit könnten Sie Ihnen allen den künftigen Spaß mit der ganzen Familie verderben, wenn der Zwerg schlichtweg die Nase voll hat vom Plumpsen und Frieren. 

Doch dies heißt nicht, dass Ihr Nachwuchs bis zum Zeitpunkt, bis er Skifahren lernen kann, zu Hause bei Oma und Opa bleiben muss. Je früher Sie die Kids an das Pistenleben gewöhnen, desto besser. Viele kinderfreundliche Skigebiete bieten Sonderkurse oder Tagesbetreuungen für Kinder unter drei Jahren an. Dort werden sie bereits spielerisch an die Bretter, die die Welt bedeuten, herangeführt. 

Lesson at skiing school: instructor teaching little skier how to make turns, young boy trying a snow plow turn on slope in children's area

Erst ab fünf Jahren lernen Kinder erst richtig, Ski zu fahren

Sie sollten sich allerdings im Klaren darüber sein, dass ein Kind, das im letzten Skiurlaub in nur einer Woche Skifahren gelernt hat, möglicherweise beim nächsten alles wieder vergessen hat. Bis zu einem Alter von etwa fünf Jahren können Sie Ihren Skizwerg am besten in einen Kinderkurs stecken, bis das Erlernte sitzt. Haben Sie allerdings die Möglichkeit, mehrmals in einer Saison zu fahren, ist die Chance groß, dass viel davon hängen bleibt. Erst ab etwa fünf Jahren perfektionieren die Kleinen dann den Schneepflug, sodass die Kurven bereits sitzen.

 

Ab sieben Jahren wird an der Technik gefeilt

Die wichtigste Regel beim Skifahren lernen von Kindern ist, dass es Spaß machen muss. Bis zu einem Alter von etwa sieben Jahren geht es ausschließlich um Fun. Erst dann können Sie damit beginnen, an der Technik zu feilen. Nun sind sie fähig, Stockeinsatz, Parallelschwünge und das Auf- und Umkanten zu lernen. Dies sind gute Voraussetzungen, um im nächsten Schritt das Carven zu lernen, was in der Regel ab dem Teenageralter Sinn macht. 

 

Nicht jedes Kind ist gleich

Natürlich unterscheiden sich die Kids und nicht selten werden sie einheimische Pistenzwerge mit fünf Jahren auf einer roten Piste an Ihnen vorbeiflitzen sehen. Kleine Flitzer, die Skirennen fahren, beginnen damit in einem Alter von fünf Jahren bei sogenannten „Zwergerlrennen“. Mit der Altersklasse U8 geht es dann bereits mit dem Schüler-Leistungssport los. 

Doch vergessen Sie nicht, es handelt sich hier um Kids, die jeden Tag auf dem Berg sind. Erwarten Sie nicht zu viel von Ihrem Nachwuchs. Skifahren soll Spaß machen, egal in welchem Alter. Fahren Sie einmal im Jahr im Skiurlaub, wird sicherlich kein Skirennfahrer aus Ihrem Kind. 

Machen Ihre Kids abseits der Piste kaum Sport, werden sie möglicherweise etwas länger benötigen, um ihre ersten Kurven zu drehen oder sich technisch zu verbessern. Kinder, die zum Beispiel Reiten, Gymnastik, Fußball oder welche Sportart auch immer treiben, haben schon sehr früh ein besseres Gleichgewichtsgefühl. Dies kann sich positiv auf das Erlernen von neuen Sportarten auswirken. 

Lernt Ihr Kind besser in einem Skikurs?

Gewiss, bestimmt, vielleicht. Doch nur darum sollte es gar nicht gehen. Ein Skikurs hat für Ihr Kind viele weitere Vorteile, wie dass es andere Kids kennenlernt oder die Kidsparks der Skischulen nutzen kann. Doch denken Sie ruhig ebenso an sich selbst, schließlich ist es auch Ihr Urlaub. Während sich Ihr Nachwuchs in den besten Händen befindet und dabei auch noch irre viel Spaß hat, können Sie ein paar Stunden für sich auf der Piste genießen. 

Ski trainer teaching kid to ski while spending day on a mountain.

Wenn Sie Ihrem Wurm selbst das Skifahren beibringen möchten, haben Sie sicherlich nicht besonders viel von Ihrem Skiurlaub. Skilehrer für Kinderskikurse sind speziell ausgebildet und haben Erfahrung mit den eventuellen Problemen, die beim Skifahren mit Kindern auftreten können. Sie wissen, wie sie damit am besten umgehen und bringen den Kleinen auch noch etwas bei. 

Mehr über das Skifahren mit Kindern erfahren Sie in unserem Blogbeitrag „Skifahren mit Kindern: Eine kurze Anleitung für Sicherheit und Spaß mit den Kleinen“.